Abklatschprobe

Für die Zustandsanalyse einer glatten Lüftungskanal-Oberfläche können Kontaktkulturproben, sogenannte Abklatschproben, verwendet werden. Die VDI 6022 gibt vor, dass mithilfe von Abdruck-Rodac-Platten, welche eine Fläche von 25 cm² aufweisen, die ausgewählten Komponentenoberflächen auf zwei verschiedene mikrobiologische Parameter untersucht werden sollen. Einmal ist die Gesamtkoloniezahl der Bakterien zu bestimmen und einmal die Gesamtkoloniezahl der Schimmelpilze und Hefen. Hierzu sind zwei verschiedene Nährböden zu benutzen, die bei unterschiedlichen Temperaturen unterschiedlich lange bebrütet werden.
Zur Ermittlung der Gesamtkoloniezahl der Schimmelpilze und Hefen können, je nach Zustand der Oberflächenbeschaffenheit (feuchte oder trockene Oberflächen), Rodac-Platten mit Malzextraktagar oder einem DG18-Medium verwendet werden. Die Proben sind dann über 7 Tage bei 25°C zu bebrüten. Zur Ermittlung der Gesamtkoloniezahl der allgemeinen Bakterien soll ein CASO-Komplexmedium benutzt werden, wobei die Proben über 3 Tage bei 30°C bebrütet werden sollen.
Der Nährboden innerhalb der Trägerschale ist so eingebracht, dass er sich leicht nach oben wölbt. Somit kann man die Platten wie eine Art Stempelkissen verwenden.

Wussten sie schon ... ?

Mehr über Asbest

Und hier können wir noch einen beschreibenden Text platzieren in dem wir noch mehr Keywords unterzubringen die wir vorab in der Excel gesammelt haben.

Mehr über Asbest

Und hier können wir noch einen beschreibenden Text platzieren in dem wir noch mehr Keywords unterzubringen die wir vorab in der Excel gesammelt haben. z.B. auch mit Crosslink zu einem andern Thema.

Mehr über Asbest

Und hier können wir noch einen beschreibenden Text platzieren in dem wir noch mehr Keywords unterzubringen die wir vorab in der Excel gesammelt haben.

Noch nicht überzeugt? Hier weitere Informationen über Mekon

JETZT KOSTENLOS ANFRAGEN

Wir beraten sie gern bei allen Projekten.

Referenz: Abklatschprobe

Tags:
Translate this page »